Meine Fernstudium Erfahrung (Social Media Manager bei ILS)


Wie läuft ein Fernstudium ab? Wie viel kostet ein Fernstudium? Ist ein Fernstudium anerkannt? Welchen Abschluss hat man danach? Wie funktioniert ein ILS Fernstudium? Wo kann ich ein Fernstudium machen? Wo finde ich Informationsmaterial zum Fernstudium? Das sind häufige Fragen, die man sich stellt,  wenn man sich mit dem Thema Fernstudium auseinandersetzt.


Ich habe ein Fernstudium zum Social Media Manager bei der Fernhochschule ILS in Hamburg gemacht, berichte über meine Erfahrungen und den Ablauf von meinem Fernstudium zum Social Media Manager bei ILS und beantworte eure Fragen.

Wie läuft ein Fernstudium ab?
Das kommt ganz darauf an, ob es ein Bachelor- / Masterstudium oder eine Art Weiterbildung ist. Da ich meinen Bachelor bereits hatte, handelte es sich bei meinem Fernstudium zum Social Media Manager eher um eine Weiterbildung. Ich hatte 13 Studienhefte die ich innerhalb von 1,5 Jahren bearbeiten musste und nach jedem Heft gab es eine sogenannte Einsendeaufgabe mit Transferaufgaben zum jeweiligen Thema des Studienheftes.  Falls euch das Thema Social Media Manager interessiert kommt ihr zu meinem Kurs: Fernstudium Social Media Manager Das coole war, man konnte das ganze 4 Wochen lang kostenlos testen!

Weitere Info: Die vom ILS gegründeten Euro-FH Europäische Fernhochschule Hamburg bietet FIBAA-akkreditierte Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Zertifikatslehrgänge mit Schwerpunkten in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Psychologie an hierfür findet ihr hier weitere Informationen.

Wie viel kostet ein Fernstudium?
Das kommt ganz darauf an, für welches Fernstudium ihr euch entscheidet. Hier würde ich euch empfehlen einfach mal das kostenlose Studieninfomaterial von ILS anzufordern - da stehen alle aktuellen Preise und Kurse / Studiengänge drin! Mein Fernstudium lag monatlich zwischen 150 - 200 Euro.

Wo kann ich ein Fernstudium machen?
Auch hier kommt es darauf an, was du machen möchtest. Es gibt mehrerer Anbieter neben ILS und der Euro FH gibt es noch die IUBH Internationale Hochschule oder zum Beispiel die Fernuni Hagen.

Falls ihr noch weitere Fragen habt, schaut gerne bei meinem YouTube Video vorbei, hier erkläre ich euch nochmal ausführlicher in ca. 10 Minuten, wie mein Fernstudium abgelaufen ist. Schickt mir gerne auch Fragen über Instagram und Twitter. Ich beantworte sie schnellstmöglich!




Partnachklamm - Ein Stück Kanada in Deutschland

Ich habe vergangenes Wochenende einen kleinen Ausflug ins Allgäu Nähe Garmisch-Partenkirchen gemacht und muss sagen: Ich bin begeistert! So überrascht, dass ich dem Ausflug sogar einen Blogpost widme.

Am meisten angetan hat es mir die Partnachklamm, ein wunderschöner Naturpfad, bei dem man 700 Meter lang durch eine Schlucht läuft. Die Wände sind bis zu 80 m hoch und man läuft durch Gesteinsgänge - wirklich atemberaubend. 

Das Rauschen des kristall-blauen Wasser und die frische Luft machen den Ausflug zu einem tollen Abenteuer. Wanderschuhe und gute Kleidung solltet ihr dabei nicht vergessen, denn das Wasser ist nicht nur unten, sondern kommt plätschert in kleinen Wasserfällen auch öfters mal von den Steinwänden herab.

Wer schon mal in der Nähe ist, sollte auch den umliegenden Seen einen Besuch abstatten. Allem voran hat mir der Walchensee mit dem tief-türkisen Wasser mit den umliegenden Bergen am besten gefallen. 


Der in der Nähe gelegene Kochelsee hat mich leider nicht ganz so überzeugt, daher habe ich davon keine Fotos gemacht. Umso schöner war dann die Umgebung rund um den Sylvensteinsee. Man hat einen tollen Ausblick direkt von der Brücke aus - sieht fast aus so als als ob ich den Angler mit der Drohne fotografiert hätte, oder? 
Als wir noch ein bisschen um den See gelaufen sind, haben wir dieser coole Stelle entdeckt. Eine kleinere Bahn-Brücke und darunter ein kleiner Kaskaden Wasserfall!
Ich muss wirklich sagen, ich war total positiv überrascht von dem Ausflug und habe teilweise echt gedacht ich bin in Kanada! Manchmal fliegen wir so weit um schöne Natur zu sehen, dabei haben wir selbst tolle Naturschaubilder vor der Tür! Falls ihr Tipps habt, was man in Deutschland noch so anschauen kann, gerne her damit! 

vibezz 2. Ulmer Blogger Flohmarkt

Vergangenes Wochenende war ich auf dem 2. ULMER BLOGGER-FLOHMARKT von vibezz.de. Es war ein ein ganz besonderer Flohmarkt, mit ausgewählten Bloggern aus Ulm & Umgebung - da dürfen natürlich die fashionistas.in.ulm nicht fehlen. 
So sah das Event-Plakat aus. Floriano Mugnaio


 In  unserer Flohmarkt-Ecke war so einiges los! Floriano Mugnaio

 Na, erkennt ihr wem diese Shirts gehören? Floriano Mugnaio

Es gab jede Menge an Schmuck und Accessoires. Floriano Mugnaio 

Wir hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß beim Blogger Flohmarkt! Das tolle daran, es geht nicht nur ums Verkaufen, sondern man trifft seine Blogger-Freunde wieder und lernt dabei auch neue interessante Menschen kennen. Sei es andere Blogger oder auch die eigene Community, die einen am Stand besucht. Bleibt bei vibezz.de auf dem Laufenden und schaut auch gerne mal beim nächsten Blogger Flohmarkt in Ulm vorbei! Dank Floriano Mugnaio habe ich ein paar tolle Einblicke, die ich mit euch teilen kann! Vielen Dank fürs Fotos schießen!

Trying Golf

Zusammen mit den Fashionistas.in.Ulm hatte ich einen Schnuppergolfkurs im Golfclub Ulm. Ich hatte noch nie zuvor einen anderen Golfschläger als beim Minigolf in der Hand und muss zugeben, es war schwieriger als gedacht, hat aber dafür umso mehr Spaß gemacht. 

Zu Beginn sind wir mit den Golf-Caddy’s über den kompletten Platz gefahren und haben uns die wunderschöne Anlage angesehen. Allein beim Caddy fahren hatten wir schon den Spaß unseres Lebens! Und mach ich mich nicht unglaublich gut in so einem Golf Caddy? (PS: Wer erinnert sich noch an die Musik in meiner Instagramstory? :P) 

Danach haben wir Abschläge mit einem Siebener Eisen geübt! Beim Golfen muss man tatsächlich viel auf Haltung und Ausführung des Schlages achten - vom Schwung holen bis zur Drehung am Ende. Das war gar nicht so leicht und tatsächlich echt anstrengend, vor allem nach den ersten 50 Schlägen. Die Freude, wenn man einen Ball mal so richtig gut getroffen und keinen Ballen aus der Erde gerissen hat, war dann riesengroß! Teilweise war ich echt beeindruckt, wie gut manche Bälle geflogen sind! *Impressed of myself*

Ich bin immer offen für Neues und Probiere gerne selber Dinge aus, als sie nur durch Erzählungen von anderen zu hören. Beim Zuschauen denkt man sich ja zugegebenermaßen auch oft, dass es eher langweilig aussieht. Ich mache mir gerne selbst ein Bild von Dingen und schau ob’s mir gefällt. Und ich muss sagen: Das Golfen hat mir mehr Spaß gemacht, als ich gedacht hätte.
Weitere Videos gibt’s in den Storys-Highlights auf meinen Instagram Account! 
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei allen Beteiligten für den tollen Tag bedanken! Danke an Helena fürs organisieren und den Golfclub Ulm für den tollen Einblick in den Golf Sport. Das hier ist kein gesponserter oder bezahlter Post.  

What to do in VANCOUVER?!


Ihr plant einen Urlaub nach Kanada und Vancouver steht als Reiseziel zur Auswahl? Dann sucht ihr bestimmt Dinge, die man in unbedingt Vancouver sehen und machen sollte. Ich war fünf Tage in Vancouver und habe euch eine kleine Favoriten Liste mit Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zusammen gestellt, die ihr unbedingt machen solltet!

This entry is for those who are planing a trip to Canada and Vancouver is on their bucket list. I went 5 days and here are my favorite things, sights and activities you should definitely do in Canada. My absolute 3 Highlights were: Capilano Suspension Park (and Bridge), Flying over Vancouver with a waterplane and checking out the view and Restaurant from the Vancouver Lookup!

Meine 3 absoluten Highlights waren:
Capilano Suspension Bridge + Capitano Suspension Park
Mein Tipp: So früh wie möglich da sein, um wenig andere Menschen auf den Fotos zu haben.
Es gibt dort auch einen Treetop Walk und Cliff Walk.




Mit einem Wasserflugzeug über Vancouver fliegen war nicht nur ein cooles Gefühl, ich habe auch einen sagenhaften Ausblick über die ganze Stadt und die Umgebung bekommen! Wahnsinn, es lohnt sich auf jeden Fall!




Aussicht vom Vancouver Lookout genießen und im Top of Vancouver Revolving Restaurant essen gehen! Das Besondere, das Restaurant befindet sich auf ca. 170 Metern Höhe und rotiert alle 60 Minuten um 360 Grad! Ein ganz besonderes Dinner!



Diese Parks in der Nähe von Vancouver kann ich euch auch empfehlen:
I can also recommend these Parks around Vancouver:

Lynn Park (Auto)


Lighthouse Park  (Auto)


Stanley Park  (Zu Fuß)

 

Mehr coole Sehenswürdigkeiten! More cool sights! 
Lion Gate Bridge



Grouse Mountain 


Davie Street 

Vergesst nicht auch nachts durch die beleuchteten Straßen zu gehen.
Visit Downtown and the Science Center also at night! 

Science World 

BC Place Stadium
Granville Street (cool Street to go at night!)

Hier geht es zum kompletten YouTube über Vancouver:

I took a walk


Ich habe heute wieder etwas gemacht, was ich zugegebenermaßen sehr vernachlässigt habe: Ich war spazieren. Das mag sich vielleicht etwas seltsam anhören, aber für mich ist es das beste, was ich tun kann um meine Gedanken zu sortieren - und ja, ich habe es viel zu lange nicht gemacht.  Raus aus der Wohnung, Kopfhörer rein und laufen - egal wohin. Für mich sein und einfach nur nachdenken.

Ich habe mich verändert. Mein Leben hat sich verändert. Was möchte ich? Wo stehe ich gerade? Wo will ich hin? Was finde ich gut, was nicht?

Ich stehe unter der Woche so unter Strom, dass ich es nicht schaffe abzuschalten und mein Leben zu reflektieren. Selbst in meiner Freizeit stürze ich mich von einem ins nächste - klar, das ist gut denke ich mir. "Einfach machen!" - Ein Leitsatz, dem ich viel in meinem Leben zu verdanken habe! Aber ich habe gemerkt, dass ich manchmal auch einen Schritt zurück treten muss um das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren.

Was möchte ich überhaupt? Bin ich zufrieden mit dem was ich tue? Bin ich glücklich?

Diese Fragen kann nur ich allein beantworten. Allein - ein gutes Stichwort. Wann bin ich noch allein? Wann bin ich noch "einfach nur für mich"? Ich muss mir eingestehen: Fast gar nicht mehr. Selbst wenn ich mal nicht unter Menschen bin, lenke ich mich mit sozialen Plattformen oder Serien ab und tauche in eine andere Welt ein. Mit meinem Leben und dem was ich tue, habe ich mich lange nicht mehr auseinandergesetzt. Allein dieser eine Spaziergang heute hat mir gezeigt, dass aber notwendig ist mich selbst zu bremsen, mich bei Seite zu nehmen und mir genau diese Fragen zu beantworten.

Mein Leben hat sich verändert, ja. Ich habe das Gefühl, ich habe weniger Energie zur Verfügung, für das, was ich liebe. Ich glaube nicht, dass ich insgesamt weniger Energie habe - ich glaube, ich muss grade meine Energie einfach nur in Dinge stecken, die mich weniger erfüllen.

Es gibt Dinge im Leben, die sich nicht so schnell ändern lassen und das ist in Ordnung. Es gibt aber mindestens genau so viele Punkte, an denen man arbeiten kann. Ich möchte mir auch wieder mehr im klaren sein, was ich mit meinem "Online-Leben" als TvMixMax erreichen möchte. Mal eine Frage an meine Leser und Zuschauer, wisst ihr eigentlich warum ich das hier alles mache? Ihr dürft es mir an dieser Stelle gerne mal schreiben (bevor ich es gleich auflöse).

Ich möchte Menschen inspirieren - in vielerlei Hinsicht. Ich möchte meine Community inspirieren mit einer Leichtigkeit und gewissen Portion Humor durch die Welt zu gehen. Nicht alles zu hinterfragen und auch mal ohne großartig nachzudenken Sachen "einfach machen" und die Erfahrungen mitzunehmen. Mehr "Ja" sagen und damit einfach sein eigenes Leben zu bereichern und sich selbst zu pushen Dinge zu erleben, von denen man nie gedacht hätte, dass man das mal tun würde.

Ich zum Beispiel hätte nie gedacht, dass ich in den letzten 4 Jahren in Amerika, Belgien, Holland, England, Italien, Frankreich , Japan, Island, Teneriffa und der Dominikanischen Republik war. Damit meine ich nicht nur eine Aufzählung von Ländern, sondern von den Lebenserfahrungen und Erlebnissen die dahinter stecken - und das nur beim Thema reisen! Natürlich möchte ich hierbei auch anmerken, dass es auch die kleinen Dinge im Leben sind, die einen glücklich machen.

Ich möchte aber genauso jeden einzelnen anspornen, das beste aus seinem Leben zu machen - und das aus der Sicht eines ganz normalen Menschen ohne 100.000den Followern. Das ist übrigens auch genau das, was mich anspornt! Um euch zu zeigen wie viel und was alles möglich ist,  macht mein Leben lebenswerter und füllt es mit vielen tollen Ereignissen. Ihr seid der Grund dafür, warum ich versuche mein Leben "to the limits" zu pushen. Dafür möchte ich euch an dieser Stelle danken!

Ich habe aber das Gefühl in letzter Zeit fällt es mir etwas schwieriger, genau diese Botschaft an rüberzubringen. Der Grund? Mein Leben hat sich verändert, ich habe mich verändert und ich habe mir keine Energie und Zeit genommen, um mir darüber Gedanken zu machen, was das für mich bedeutet. Während des Spaziergangs habe ich mich immer wieder selbst bremsen müssen, weil ich gemerkt habe, wie schnell ich unterwegs war. Ich hatte weder ein Ziel noch ein Zeitlimit und trotzdem war ich in Eile. Ein Bild, das meine jetzige Situation ziemlich gut widerspiegelt. Mir selbst wieder mehr Zeit zu nehmen um Kraft und Kreativität für das zu tanken, was ich hier eigentlich zum Ziel gesetzt habe. Euch zu inspirieren und mit einer humorvollen Leichtigkeit durchs Leben zu gehen.

Danke, dass ihr mich auf meiner Gedankenreise begleitet habt. Ich würde mich über einen Kommentar und eure Gedanken freuen (egal ob hier, bei Instagram oder Twitter).
Euer Max

Another DAY in MUNICH!


Am 27. Januar war wieder einiges geboten in München! Bisher war es das beste Wochenende in diesem Jahr. Ich habe erneut erkannt, dass mein eigener Vorsatz: Öfter einfach "Ja" zu sagen, die Erlebnisse sind, die das Leben lebenswert machen. Überlegt nicht zu viel, seid offen und macht euch nicht zu viele Gedanken. Einfach machen und schauen was passiert. Es passiert dann nämlich oft mehr, als man erwartet erwartet! So ging es mir auch an diesem Wochenende. Ich habe gute Gespräche geführt, neue Menschen kennengelernt und nicht gedacht, dass ich tatsächlich so viel mit Menschen reden kann, die ich vorher noch nie gesehen habe.

Ich war beim Glamour Afternoon von Fashion und Lifestyle Blogger  Markus Mensch  in der  Gents Garage  in der Holzstraße 17 im Glockenbachviertel eingeladen. Die Gents Garage ist ein Nagelstudio für richtige Männer. Ich sage richtige Männer,  da die Einrichtung mit Porsche Emblem, einem zur Schau gestellten Motorrad und Ledersitzen sehr an eine Autowerkstatt erinnert. Auf jeden Fall sehr cool! - Das etwas andere Nagelstudio für den Mann! Wir waren mit Champagner-Empfang, einer Maniküre, Smoothies einer Candy Show und einer Hut-Beratung von Michael Zechbauer by Mayser bestens über den Nachmittag versorgt! Vielen Dank dafür. :)
Inhaberin der Gents Garage Katharina Heike und Bloggerfreunde

Danke für die Einladung Markus

Danach ging es super spontan weiter zum Restaurant Inszenario in der Rablstraße 10 zum Abendessen. Es gab das 5-Gänge-Menü des Monats. Das besondere am Restaurant Inszenario ist, dass einzelne Gänge "inszeniert" werden. So wurde beispielsweise unsere Vorspeise, das Rindertartar mit geeistem Dotter mit einem durch Stickstoff geeistem Zitrus-Oliven-Gries vor unseren Augen mariniert. Es sah so aus als würde die Vorspeise in einem Nebelbad hervorschauen! Wirklich toll und faszinierend. Auf jeden Fall eine Empfehlung zu besonderen Anlässen. Ich entlasse euch in diesem Blogpost noch mit ein paar Impressionen einiger Gänge vom Restaurant und hoffe wir lesen uns bald wieder öfter hier.
xx Max 

©Karin Gatterer / Mplus Agentur

 ©Karin Gatterer / Mplus Agentur

©Karin Gatterer / Mplus Agentur


Unser Menü von 27.01.2018